Kommunikation in der Partnerschaft

Erfolgreiche Kommunikation in der Partnerschaft

„Man kann nicht nicht kommunizieren!“ – dieses berühmte Zitat von Paul Watzlawick ist allgegenwärtig und ein fester Bestandteil seiner Kommunikationstheorie. Doch was ist Kommunikation und was macht vor allem eine erfolgreiche Kommunikation aus?

Kommunikation ist ganz allgemein definiert als die Verständigung zwischen Menschen mithilfe von Sprache oder Zeichen. Dabei geht es um den Austausch bzw. die Übertragung von Informationen. Die Art der Informationen kann allerdings ganz unterschiedlich sein und schließt beispielsweise den Austausch von Wissen, Erkenntnissen, Erfahrungen oder Empathie mit ein.

Kommunikation ist jedoch nicht nur der Austausch von Informationen, sondern kann auch Verhalten durch wechselseitige Steuerung und Kontrolle beeinflussen. Personen beeinflussen sich so durch Kommunikation gegenseitig, interpretieren die Situation und reagieren aufeinander.

Analyse von Kommunikation

Durch eine Analyse der Kommunikation lässt sich diese wechselseitige Beeinflussung, Interpretation und Reaktion besser verstehen und bietet Ansätze zur Verbesserung.

Zu diesem Zweck, entwickelte Friedemann Schulz von Thun, ein Hamburger Psychologe, das berühmte Vier-Seiten-Modell. Dieses Modell der Kommunikationspsychologie beschreibt, wie eine Nachricht unter 4 Aspekten bzw. Ebenen verstanden werden kann und demnach auch zu Missverständnissen führen kann.

So wird eine Nachricht auf der Sachebene, der Selbstoffenbarungsebene, der Beziehungsebene und der Appellebene betrachtet.

Vier-Seiten-Modell de

Die 4 Ebenen

  • Sachebene: Worüber wird gesprochen?
  • Selbstoffenbarungsebene: ist auf den Sprecher bezogen und offenbart etwas über ihn
  • Beziehungsebene: durch die Art der Nachricht wird etwas über die Beziehung offenbart
  • Appellebene: Welche Wirkung beabsichtigt der Sprecher durch seine Nachricht?

Kommunikationsprobleme

Störungen und Konflikte der Kommunikation kommen zustande, wenn Sender und Empfänger der Nachricht die 4 Ebenen unterschiedlich deuten und gewichten. Dies kann zu Missverständnissen führen und infolgedessen zu Konflikten.

Ein bekanntes Beispiel von Friedemann Schulz von Thun für unterschiedliche Interpretationen einer Nachricht, stellt die Kommunikation eines Paares im Auto vor einer Ampel dar.

Die Frau sitzt am Steuer des Autos vor einer Ampel.

Der Mann: Du, die Ampel ist grün!

Die Frau antwortet: Fährst du oder fahre ich?

Die Nachricht des Mannes kann nun in Bezug auf das 4-Seiten-Modell auf  4 Ebenen verstanden werden:

  • als Hinweis auf die Ampel, die gerade auf Grün geschaltet hat (Sachebene)
  • als Aufforderung loszufahren (Appellebene)
  • als Absicht des Mannes der Frau zu helfen, als Demonstration der Überlegenheit (Beziehungsebene)
  • als Hinweis, dass der Mann es eilig hat und ungeduldig ist (Selbstoffenbarung)

So kann der Beifahrer das Gewicht der Nachricht auf den Appell gelegt haben, doch seine Frau fasst dies als Bevormundung und Herabsetzung auf.

Die Analyse der Kommunikation hilft sein Gegenüber besser verstehen zu können. Durch die Beachtung der 4 Ebenen können Kommunikationsinhalte klarer formuliert werden, um so Missverständnissen vorzubeugen.

Kommunikationstipps in Bezug auf das 4-Seiten-Modell

  • Sachebene: Daten, Fakten und Sachverhalte klar und verständlich ausdrücken! Der Empfänger der Nachricht prüft auf Wahrheit, Relevanz und Hinlänglichkeit (ausreichend?, ergänzungsbedürftig?).
  • Selbstoffenbarungsebene: Die Nachricht führt zu Deutungen über die Persönlichkeit des Sprechers (bewusste und unbewusste Selbstoffenbarung). Der Empfänger lauscht, was die Nachricht über den Sprecher aussagt.
  • Beziehungsebene: Der Sprecher kann durch die Art der Formulierung Aspekte wie Körpersprache, Tonfall, Wertschätzung, Respekt, Gleichgültigkeit oder Verachtung zeigen. Durch die Formulierung nimmt der Empfänger Akzeptanz, Bevormundung oder ähnliches wahr.
  • Appellebene: Einen Appell zu bewirken, kann offen oder verdeckt passieren. Offen sind Bitten und Aufforderungen, verdeckt wäre eine Manipulation.
Erfolgreiche Kommunikation in der Partnerschaft

Bei Beachtung der 4 Ebenen können Missverständnisse in der Partnerschaft vermieden werden.

Tipps für erfolgreiche Kommunikation in der Partnerschaft

Abschließend noch einige konkrete Tipps, welche zusätzlich zu einer Analyse der Kommunikation und Beachtung der 4 Ebenen, Missverständnisse in der Partnerschaft vermeiden können und zu einer erfolgreicheren Kommunikation führen können.

  • Extreme Formulierungen, wie „nie“ und „immer“ vermeiden.
  • Kritik situationsbezogen äußern und nicht auf alle Situationen übertragen.
  • Wünsche nicht als Vorwurf formulieren, sondern als Wunsch.
  • Gefühle formulieren und beschreiben, welche ein bestimmtes Verhalten ausgelöst haben (Was hat es mit mir gemacht?) Dabei sowohl positive  als auch negative Gefühle formulieren.
  • auch positive Gefühle, Lob, Wertschätzung und Respekt äußern. Der Versuch sich nicht nur auf das Negative zu konzentrieren.
  • Die Wahrnehmung des Positiven ist auch bei langjährigen Beziehungen wichtig.
  • Durch ein anderes Wortverständnis, Interpretation oder Bewertung durch alte Informationen und Erfahrungen können Missverständnisse  und Konflikte auftreten.
  • Hierbei spielt Paraphrasierung eine wichtige Rolle. Sachverhalte, Missverständnisse und Kommunikationsinhalte wiederholen und umschreiben, um richtig verstanden zu werden.
  • Veränderungen wahrnehmen!
    Auch in langjährigen Beziehungen sollte man stets Veränderungen einer Person wahrnehmen und überprüfen, ob ein bestimmter Wissenstand in Bezug auf die Person oder die Beziehung noch gültig ist. Menschen und Denkweisen können sich stetig verändern. Wird diese Veränderung nicht beachtet, weil man beispielsweise davon ausgeht, sein Gegenüber in- und auswendig zu kennen, kann es schnell zu Konflikten kommen.
  • Zuletzt ein vielleicht banaler, dennoch sehr, sehr wichtiger Tipp: Kommunizieren! Kommunikation ermöglicht Personen den gleichen Ausgangspunkt zu haben und bietet Handlungsspielraum. Diese Aspekte sind bedeutend in Bezug auf das Lösen von Missverständnissen und Konflikten.

Schlussendlich gibt es kein fertiges Rezept für die perfekte Kommunikation. Die Art und Weise, wie wir miteinander sprechen hat jedoch durchaus einen erheblichen Einfluss auf die Partnerschaft bzw. auf alle Bereiche des Lebens.

Benötigen Sie kompetente Unterstützung durch Experten?

Sie können sich gerne jederzeit bei uns melden. Unsere selbstständigen, approbierten Psychotherapeuten arbeiten mit einem verhaltenstherapeutischen oder tiefenpsychologischen Schwerpunkt und haben sowohl Erfahrung in der Behandlung psychischer Erkrankungen als auch in Coaching und Paartherapie.

Zudem gibt es auch die Möglichkeit eines einmaligen Beratungsgespräches durch einen unserer Therapeuten.